Bürostuhl mit Wippfunktion

Nicht nur Kinder, auch Erwachsene haben einen natürlichen Bewegungsdrang. Dieser wird jedoch häufig vernachlässigt, gerade bei der konzentrierten Arbeit am Schreibtisch über viele Stunden hinweg. Regelmäßige Wechsel zwischen verschiedenen Sitzpositionen sind daher essenziell, um Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfälle vorzubeugen.

Hierfür benötigen Sie einen ergonomischen Bürostuhl mit Wippfunktion (beziehungsweise Wippmechanik), damit Sie sich jederzeit entspannt zurücklehnen können. Pausen und Entspannungsphasen sind enorm wichtig, um dauerhaft gesund zu bleiben.

Bürostuhl mit Wippfunktion

Bürostuhl: Intey

Der ergonomische Bürostuhl von Intey passt sich Ihrem Rücken an, sodass Sie stets bequem und aufrecht sitzen:

  • Rückenlehne: mit Wippfunktion
  • Komfort: hohe Lehne & Kopfstütze
  • Belastbar: Tragfähigkeit bis 200 kg
  • Sitz & Armlehnen: verstellbar
  • Fußkreuz: stabil und sicher
Bei Amazon bestellen

 

Bürostuhl Wippmechanik

Chefsessel: Songmics OBG57B

Sie suchen einen bequemen Chefsessel? Der Songmics OBG57B ist ein absoluter Bestseller bei Amazon:

  • TÜV-geprüft: Qualität & Sicherheit
  • Belastbar: Tragfähigkeit bis 150 kg
  • Kostenlos: 2 Ersatzrollen mit dabei
  • Gepolstert: bequemes Kunstleder
  • Wippfunktion: entspannt wippen
Bei Amazon bestellen

 

Inhaltsverzeichnis
1. Bedeutung: Was ist eine Wippfunktion?
2. So stellen Sie den Härtegrad der Wippmechanik ein
3. Die Wippfunktion ist kaputt, kann man sie reparieren?
4. Bürostuhl mit Wippmechanik oder Synchronmechanik?

1. Bedeutung: Was ist eine Wippfunktion?

Bei der Wippfunktion (beziehungsweise Wippmechanik oder Punktsynchronmechanik) neigen sich die Rückenlehne und die Sitzfläche beim Zurücklehnen gemeinsam nach hinten. Die Lehne ist fest mit dem Sitz verbunden und der Winkel zwischen Oberkörper und Unterkörper beträgt immer 90°.

Wippen ist gesund

Der Mensch hat einen natürlichen Bewegungsdrang, der auch im sitzen ausgelebt werden muss. Dies ist übrigens der Grund, warum Kinder ständig kippeln und nicht still sitzen wollen. Das gleiche gilt für Erwachsene, die häufig über einen langen Zeitraum unbeweglich am Schreibtisch sitzen.

Damit die Muskulatur nicht verkrampft, braucht es regelmäßige Bewegungen. Dafür sorgt die im Bürostuhl eingebaute Wippmechanik, die den regelmäßigen Wechsel zwischen verschiedenen Sitzpositionen fördert. Sie eignen sich insbesondere für Pausen und Entspannungsphasen, indem man sich entspannt nach hinten lehnt.

Die Muskeln werden abwechselnd be- und entlastet und die Bandscheiben durch die Bewegungen besser mit Flüssigkeit versorgt. Rückenschmerzen werden effektiv vorgebeugt und sie bleiben gesund.

2. So stellen Sie den Härtegrad der Wippmechanik ein

Der Gegendruck der Rückenlehne kann meist individuell über einen Drehregler unter dem Sitz eingestellt werden. Die Lehne sollte nicht zu leicht bei Druck nachgeben, da sonst keine ausreichende Stabilität gewährleistet ist.

Der Widerstand darf auch nicht zu groß sein, da sonst zuviel Kraft aufgewendet werden muss. Die richtige Einstellung hängt vom Körpergewicht, der Größe und den persönlichen Vorlieben ab. Probieren Sie am besten mehrere Härtegrade aus.

3. Die Wippfunktion ist kaputt, kann man sie reparieren?

Oftmals ist die Wippfunktion nicht kaputt, sondern einfach nur nicht aktiviert. Zum aktivieren zieht man den kleinen Hebel an der Seite heraus, zum deaktivieren drückt man ihn wieder hinein. Normalerweise hält die Wippmechanik auch großen Belastungen stand und ist äußerst langlebig.

Sollte sie doch einmal kaputt gehen, ist es nicht ganz leicht, sie zu reparieren. Kontaktieren Sie am besten den Service des Herstellers und fragen Sie nach verfügbaren Ersatzteilen oder nach einem Reparaturservice. Gerade bei teureren Bürostühlen kann sich eine Reparatur lohnen.

4. Bürostuhl mit Wippmechanik oder Synchronmechanik?

Bei der Wippmechanik beträgt der Winkel zwischen Ober- und Unterkörper immer 90°, auch beim Wippen. Aus ergonomischer Sicht sogar noch etwas besser sind Bürostühle mit Synchronmechanik, bei denen sich die Rückenlehne beim Anlehnen etwas weiter nach hinten neigt als der Sitz. Der Winkel vergrößert sich, wodurch der Körper gestreckt wird.

Es gibt noch zahlreiche weitere Sitzmechaniken, die sich einander sehr stark ähneln. Mit Abstand am weitesten verbreitet sind die Wipp- und Synchronmechanik, die bereits bei günstigen Modellen verbaut sind.

Weitere interessante Themen

Die beliebtesten Bürostühle 2018
Bürostuhl richtig einstellen
Dynamisches Sitzen